facebook

KA-News Karlsruhe

  1. Nach den monatelangen Vorwürfen gegen Generalintendant Peter Spuhler verschafft sich das Badische Staatstheater in Karlsruhe Luft auf dem Weg aus der Krise. Zunächst soll eine Interimsintendanz die Leitung übernehmen, bevor zur Saison 2024/2025 eine neue Struktur einsetzen und eine langfristige neue Führung übernehmen wird, wie das Kulturministerium nach einer Sitzung des Verwaltungsrats am Mittwochabend mitteilte. Zuvor war unter anderem auch über die Option einer aufgeteilten Intendanz aus den Spartenleitungen am Staatstheater beraten worden.
  2. Zusätzlich zu den bisher Impfberechtigten der ersten Priorität können in Baden-Württemberg nun weitere Menschen geimpft werden, die bislang zur zweiten Priorität gehörten. Das gab das Landratsamt in einer Pressemitteilung bekannt. Das ist möglich, da jetzt auch der Impfstoff AstraZeneca zur Verfügung steht, der für die Altersgruppe der 18- bis 64-Jährigen zugelassen ist. Die Terminvergabe ist bereits seit Dienstag, 10 Uhr in den KIZ von Heidelsheim und Sulzfeld angelaufen. Für die ersten zwölf Betriebstage sind in Heidelsheim bereits nahezu alle buchbaren Termine vergeben und in Sulzfeld die Hälfte. Neue Termine werden regelmäßig eingestellt. Für Karlsruhe können noch am Samstag Termine gebucht werden.
  3. Raub, Einbruch, Gewalt - auch im Jahr 2020 ist Karlsruhe nicht von Verbrechen verschont geblieben. Einziger Vorteil: Durch Corona sind diese in der Gesamtzahl um rund 1,5 Prozent zurückgegangen. Das gab das Polizeipräsidium Karlsruhe am Mittwoch bei der Vorstellung der Kriminalstatistik bekannt. Doch nicht in allen Bereichen sehen die Zahlen "rosig" aus.
  4. In Baden-Württemberg können sich demnächst deutlich mehr Menschen kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. Neben Pflegepersonal, Lehrkräften und Kita-Erzieherinnen soll es künftig auch anlasslose Gratis-Schnelltests für Menschen geben, die Angehörige pflegen - aber auch Polizisten, Justizangestellte und Schüler sowie deren Eltern sollen diese Möglichkeit bekommen. Ziel der Ausweitung der kostenlosen Tests ist es, die Ausbreitung des Coronavirus und der ansteckenderen Mutationen noch besser unter Kontrolle zu bekommen und mögliche weitere Lockerungen des Lockdowns absichern zu können.
  5. Genau ein Jahr ist es jetzt her, dass der erste Corona-Fall in Baden-Württemberg auftrat. Am 25. Februar 2020 hatte sich ein Mann auf einer Italienreise mit dem Virus infiziert. Dieses Ereignis nimmt Innenminister Thomas Strobl zum Anlass, um sich mit einem Zwischenfazit direkt an die Bürger von Baden-Württemberg zu wenden.
  6. Zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstag auf der Autobahn 8 zwischen dem Autobahndreieck Karlsruhe und der Anschlussstelle Karlsbad.
  7. Noch zweieinhalb Wochen, dann ist es wieder soweit: Nach fünf Jahren finden am 14. März die 17. Landtagswahlen von Baden-Württemberg statt. Doch wer wird überhaupt gewählt, wie läuft die Wahl ab, welche Kandidaten aus Karlsruhe stehen zur Wahl und was gibt es sonst noch zu beachten? ka-news.de hat alle wichtigen Fragen und Antworten im Überblick.
  8. Schnelltests gelten als wichtiges Mittel zur Eindämmung der Pandemie. Bisher ist für sie zumindest eine fachliche Schulung vorgesehen. Nun gibt es erste Produkte, die auch Laien nutzen können
  9. Länder und Verkehrsunternehmen untersuchen das COVID-19-Infektionsrisiko im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) mit einer epidemiologischen Studie. Im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) führt die Berliner Charité Research Organisation die Studie durch, indem 650 Pendler eine Fahrt von jeweils 15 Minuten mit dem ÖPNV zurücklegen. Das gab das Ministerium für Verkehr von Baden-Württemberg in einer Pressemitteilung bekannt. Die Ergebnisse sollen voraussichtlich im April vorliegen.
  10. Die Sieben-Tage-Inzidenz im Südwesten ist leicht gestiegen. Am Dienstag lag sie nach Angaben des Landesgesundheitsamts bei 45,5, am Montag noch bei 44,8 Neuinfektionen. Am Sonntag hatte der Wert mit 44,0 noch leicht unter dem vom Samstag mit 44,3 gelegen. Nach der vergangenen Ministerpräsidentenkonferenz hatte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) davon gesprochen, dass etwa der Einzelhandel ab einem stabilen Inzidenzwert von unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche auf Lockerungen hoffen darf.
  11. Nach drei Verhandlungstagen wurde der angeklagte Mitarbeiter des Badischen Staatstheaters vom Amtsgericht Karlsruhe wegen sexuellen Übergriffs und sexueller Belästigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und sieben Monaten verurteilt. Die Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.
  12. Wie die Polizei mitteilt wurde bei einem Autounfall auf der A 5 ein Motorradfahrer schwer verletzt und musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden.
  13. In den Impfzentren in Karlsruhe wird ab Anfang März auch der Impfstoff von "AstraZeneca" verabreicht. Allerdings ist der neue Impfstoff nur für Personen zwischen 18 und 64 Jahren vorgesehen. Neue Impftermine werden derweil am Mittwoch und Samstag zwischen 10 und 12 Uhr buchbar sein.
  14. Lange war es ruhig um das Gelände an der Unteren Hub in Durlach. Nun kommt wieder Bewegung in den dort von der Stadt Karlsruhe geplanten Sportpark. Das Landschaftsarchitekten-Büro von "HDK Dutt und Kist" wurden in der Vergangenheit mit einer neuen Planung beauftragt. Auf Grundlage dieser veränderten Planung soll nun ein Bebauungsplan entworfen werden. Voraussetzung: die Zustimmung des Karlsruher Gemeinderates am Dienstag.
  15. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält eine baldige Lockerung der strengen Corona-Kontaktbeschränkungen für möglich. Auch wenn die Zahl der Infektionen nicht unter die Schwelle von 35 pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen sinke, könne es hier eine leichte Öffnung geben, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. "Ich könnte mir vorstellen, dass wir wieder auf zwei Haushalte kommen" Bisher dürfen sich im bundesweiten Corona-Lockdown, der noch bis 7. März gilt, nur ein Haushalt und eine weitere Person treffen. Allerdings müsse für eine Lockerung die 7-Tage-Inzidenz dauerhaft unter 50 liegen, sagte der Regierungschef.

Zusätzliche Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung AKZEPTIEREN