facebook

KA-News Karlsruhe

  1. Am Montag, den 30. November, hat sich der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters über die weiteren Abläufe der Bauvorhaben beraten. So soll in den kommenden Jahren ein Neubau des Schauspielhauses entstehen sowie eine Erweiterung der Werkstätten und des musikalischen Apparates. Das bereits bestehende Gebäude soll zudem saniert werden. Insgesamt sollen die Baukosten rund 500 Millionen Euro betragen, "Nutzerspezifische Kosten" nicht inbegriffen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Ministeriums für Finanzen von Baden-Württemberg hervor.
  2. Keine heißen Maronen, keine Getränke, kein Kunsthandwerk. Wer am 1. Advent die Karlsruher Weihnachtsstadt besuchen wollte, erlebte vor Ort eine herbe Enttäuschung. Sämtliche Stände waren geschlossen, obwohl diese täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet haben sollen- zumindest laut der Website karlsruhe-erleben.de, die von der Karlsruhe Tourismus GmbH (KTG) und von der Karlsruhe Marketing & Event GmbH (KME) gemeinsam initiiert wird. Was los war und wie sich Schausteller und Stadt jetzt geeinigt haben - ka-news.de hat die Antworten.
  3. Eigentlich war der frühe Start in die Ferien längst beschlossene Sache. Nun weicht Baden-Württemberg vom Bund-Länder-Beschluss ab.
  4. Am Montagnachmittag, gegen 16 Uhr, kam es zwischen einem 50-jährigen Hyundai Fahrer und einem BMW-Fahrer zu einem Frontal-Zusammenstoß auf der B36, Höhe Neureut. Anschließend prallte der Hyundai gegen einen Baum, der daraufhin bis auf die Fahrbahn hinausragte. Der 50-Jährige musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Fahrbahn blieb bis zirka 18.15 Uhr auf der rechten Fahrbahn gesperrt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe hervor.
  5. In der Nacht auf Dienstag ist ein 22-jähriger Lexusfahrer aufgrund von Glätte und nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und mit der Leitplanke kollidiert, als er auf der B36 in Richtung Leopoldshafen fuhr. Der Lexus musste daraufhin abgeschleppt werden. Der Sachschaden an Auto und Leitplanke wird auf zirka 11.000 Euro geschätzt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe hervor.
  6. Als ein 36-jähriger Sattelzug-Fahrer aus Bosnien-Herzegowina am Montag, den 30. November, gegen 08.25 Uhr, eine Pause auf dem Parkplatz "Silbergrund" einlegte, fand dieser zwei blinde Passagiere in seinem Laderaum vor. Die mutmaßlichen Flüchtlinge hatten immer wieder versucht mit Klopfgeräuschen auf sich aufmerksam zu machen, da sie wegen einer Unterkühlung bereits Schmerzen vernahmen. Erst am fünften Tag konnten die Männer aus dem Laderaum befreit werden und wurden vorerst in der Landeserstaufnahme Karlsruhe untergebracht. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei Karlsruhe hervor.
  7. Mehr Platz für Radfahrer bietet seit kurzem die Rheinstraße im Stadtteil Mühlburg in beiden Fahrtrichtungen. Nachdem im Rahmen der Sanierung Mühlburg bereits die Fahrbahn Richtung Stadtmitte neu gestaltet worden war, folgte nun die gegenüberliegende Seite. Anstelle des überbreiten Kfz-Streifens, den Autofahrer zum Überholen nutzten, ist jetzt eine Fahrspur in normaler Breite markiert. Durch die optisch auffälligen Radfahrstreifen soll außerdem die Sicherheit der Radfahrer erhöht werden. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Karlsruhe hervor.
  8. Dunkelheit macht Angst. Viele Menschen in Karlsruhe fühlen sich abends und nachts unsicher, wenn sie durch schlecht oder nicht beleuchtete Parks, Straßen oder Parkplätze gehen. Damit sich das verbessert, will die Karlsruher CDU-Fraktion ein neues Beteiligungsformat auf den Weg bringen. Das ist nun aber im Gemeinderat gescheitert. Aber müsste Karlsruhe nicht mehr für die nächtliche Sicherheit tun?
  9. Bald ist es wieder soweit: In 24 Tagen ist Weihnachten. Was das heißt? Ab heute, dem 1. Dezember, darf das erste Türchen am Karlsruher Adventskalender geöffnet werden! Auch ka-news.de macht mit und blickt auf den ersten Gewinn, der im Karlsruher Adventskalender versteckt ist: Zehn Glückliche dürfen sich über Buchpakete im Wer von 50 Euro freuen!
  10. Der umstrittene Intendant des Badischen Staatstheaters, Peter Spuhler, soll das Haus im kommenden Sommer verlassen. Der Vertrag werde nach der zweiten Intendanz aufgelöst, sagte Baden-Württembergs Wissenschaftsenatorin Theresia Bauer (Grüne) am Montagabend nach einer Sitzung des Verwaltungsrats. Darüber sollen jetzt Verhandlungen aufgenommen werden. Der Beschluss sei einstimmig gefasst worden. Spuhlers Vertrag war erst 2019 einstimmig bis 2026 verlängert worden. Der Theaterchef steht seit Monaten wegen seines Führungsverhaltens in der Kritik.
  11. Weihnachten mit der Familie und den engsten Freunden feiern - das soll auch in diesem Jahr möglich sein - trotz der Corona-Pandemie. Damit das geht, wird das öffentliche Leben in Baden-Württemberg ab Dienstag, 1. Dezember, weiter eingeschränkt. Welche Verschärfungen auf die Bürger genau zukommt - hier gibt es die Übersicht.
  12. Maske, Abstand und Quarantäne - im November hat die Polizei im Südwesten fast 50.000 Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt. Davon entfielen mehr als 45.000 auf Verstöße gegen die Maskenpflicht, wie das Innenministerium am Montag in Stuttgart mitteilte. Allein am vergangenen Wochenende habe es 5.600 Regelverletzungen gegeben.
  13. Nahezu die Hälfte der Menschen im Südwesten will sich einer Umfrage zufolge gegen das Corona-Virus impfen lassen. In der repräsentativen Befragung der Barmer-Krankenkasse mit 2.000 Teilnehmern gaben 48 Prozent ihre Impfbereitschaft an. Laut Landesgeschäftsführer Winfried Plötze schützt man sich dadurch nicht nur selbst, sondern auch andere Menschen, die sich selbst nicht immunisieren lassen können. "Sich gegen Corona impfen zu lassen, ist gelebte Solidarität", teilte Plötze am Montag mit.
  14. Ein bislang unbekannter Täter hat am vergangenen Wochenende, in der Zeit von Samstag, 14 Uhr, bis Sonntag, 14.30 Uhr, Schmierereien an einem Mehrfamilienhaus in der Rintheimer Forststraße hinterlassen. Hierzu benutzte er ein rotes Farbspray. Weiterhin spritzte er in den in der Wand neben dem Hauseingang befindlichen Briefkasten des Geschädigten eine orangefarbene Flüssigkeit. Ähnliche Vorfälle hat es zwischen Donnerstag und Montag auch im Kreis Calw gegeben.
  15. Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am späten Sonntag eine 51-jährige Fußgängerin an der Reinhold-Frank-Straße, als sie bei der Überquerung von einem abbiegenden 40-jährigen Autofahrer erfasst wurde. Das gab die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung bekannt. Laut Zeugenaussagen war die Fußgängerampel dabei auf rot geschaltet.

Zusätzliche Informationen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung AKZEPTIEREN